Gelesen im Februar

Im Februar habe ich insgesamt 4 Bücher gelesen.

 

  

Wobei ich direkt mal einschränken möchte, dass es sich bei Bloodcast 1 nicht wirklich um ein komplettes Buch handelt, einzeln betrachtet ist es eher eine Kurzgeschichte - dafür gefällt mir das Konzept dahinter wirklich gut. Bei Bloodcast handelt es sich um eine bei Amazon als eBook verlegte Serie, die von der Idee her an Casting-Shows á la Germany's Next Topmodel angelehnt ist. 7 Mädchen treten in einem Model-Wettbewerb gegeneinander an - doch nur eine kann gewinnen. Wer das ist, entscheiden die Leser. Nach Erscheinen jedes Bandes können die Leser auf der amazon.de Seite abstimmen, welches von 2 zur Auswahl stehenden Mädchen es in die nächste Runde schafft.

 

Ein wenig schade ist es, das nicht immer alle noch verbliebenen Mädchen zur Wahl stehen, ich vermute einfach mal, dass es damit zusammen hängt, dass die Geschichte für die Autoren planbar bleiben muss. 

 

Der 1. Band ist kostenlos und hat einen Umfang von circa 50 Buchseiten, die weiteren Bände kosten je 1,49€. Der Einzelpreis ist also recht niedrig, insgesamt kommen dann aber doch knapp 9€ für die Bücher zusammen. 

 

Die Geschichte selbst bekommt von mir erstmal 3 Sterne, so wahnsinnig aufregend ist es nicht, dafür bekommt die Idee dahinter 5 Sterne. Das Ende des 1. Bandes sowie der Titel weisen daraufhin, dass es Fantasy-, zumindest aber Mystery-Elemente enthält, insofern werde ich weiterlesen :)

 

 

 

Zerteufelter Vers von Daria Verner habe ich im Januar begonnen und im Februar beendet. Meiner Meinung nach ist es ein lesenswertes Buch, wenn es auch einige Längen hat und mir manchmal etwas fehlte, auch wenn ich nicht wirklich benennen kann, was es war. Die Grundgeschichte ist gut - ein junges Mädchen ist nach dem Tod der Mutter verzweifelt und findet ein Buch, das ihr hilft, sich mit dem Tod auseinander zu setzen. Doch alles ändert sich, als das Buch ihr ihr eigenes Todesdatum verrät. Eine Liebesgeschichte fehlt auch nicht ;) 

 

  

Dann habe ich mich daran gemacht, Band 4 und 5 der Harry Potter Reihe noch einmal zu lesen. Die ersten 3 Bände habe ich im Herbst mal wieder gelesen und während und nach meinem Umzug Anfang Februar war doch etwas gestresst, so dass ich lieber etwas vertrautes gelesen habe. 

 

 

Momenten lese ich "Cocktail für einen Vampir" von Charlaine Harris, Band 12 der Sookie Stackhouse Reihe. Im Januar hatte ich "Deadlocked" angefangen zu lesen, aber als das Buch dann diesen Monat auf deutsch erschienen ist, habe ich das englische Buch abgebrochen und auf deutsch weitergelesen. 

 

Gelesene Seiten

Bloodcast 1: 50 Seiten

Zerteufelter Vers: 460 Seiten

Harry Potter und der Feuerkelch: 768 Seiten

Harry Potter und der Orden des Phönix: 1.024 Seiten

 

Insgesamt sind das 2.302 Seiten. 

 

Januar: 2.487 Seiten

Februar: 2.302 Seiten

 

Gesamt 2013: 4.789 Seiten